Angelstadl Altenstadt
Forggensee
Zwischen den sanften Hügeln des Ostallgäus und den ersten schroffen Gipfeln der Lechtaler Alpen liegt der 1500 ha große Forggensee. Der Stausee ist das mächtigste stehende Gewässer des Allgäus. Er wurde als größter süddeutscher Wasserkraftspeicher künstlich angelegt und nach der dabei überfluteten Ortschaft Forggen benannt. Der See ist 39 m tief und wird vom Lech gespeist. Das Panorama der südlich unvermittelt aufragenden Bergkette bietet vom See aus einen großartigen Anblick.
Fischarten
Zander, Barsch, Hecht, Regenbogenforelle,Rutten, Karpfen, Saibling Seeforelle, Schleie, Huchen, Äsche, Lauben sowie Weißfische
Fanglimit
2 Edelfische sowie 2 Karpfen. Andere sind frei
Preis Angelkarte
Tageskarte 13 €, Wochenkarte 50 €, 2 Wochen 75 €
Angelsaison
J
F
M
A
M
J
J
A
S
O
N
D
1.Apr. mit 31.Dez.
Nachtfischen und das Echolot ist erlaubt, die Tageskarte gilt von 0 bis 24 Uhr. Es kann mit 2 Gerten gefischt werden.
Angelverein: 
Kreisfischereiverein Füssen e. V.
Kartenausgabe 
Angelstadl Altenstadt, Alte Bahnhofstr. 6, Tel.: 08861 / 908 936 Campingplatz Warsitzka in Rosshaupten, Tel. 08367 / 406 Campingplatz Brunnen, Seestr. in Schwangau, Tel.: 08362 / 8273 Campingplatz Magdalena in Rieden, Tel.: 08362 / 4931 Fischerhütte am König – Ludwig – Musical in Füssen direkt am See.
Bootsverleih: 
An der Fischerhütte des Kreisfischereiverein Füssen ab Mitte Juni bis Ende September, je nach Wasserstand.
Slipmöglichkeit: 
Nahe der Staumauer im Süden, am Illersbergsee und in Dietringen
Googlemaps